Landessportbund Hessen (LSBH) veröffentlicht Bestandserhebung zu aktuellen Mitgliederzahlen
  25.06.2020


Wie bereits letztes Jahr übertrifft der HLV wieder die magische Marke von 100.000 Mitgliedern. Zum Stichtag 1.1.2020 üben hessische Leichtathlet*innen ihre Sportart in 902 registrierten Vereinen aus.

Die neue Bestandserhebung des LSBH zur Mitgliederstruktur ist veröffentlicht worden. Demnach verzeichnet der HLV 100.638 Mitglieder und liegt damit auf Platz vier unter den hessischen Fachverbänden hinter den Turnern, Fußballern und Tennisspielern. Die Verbände-Tabelle (siehe rechte Seite) zeigt unter anderem, dass fast gleich viele Frauen und Männer Leichtathletik in einem der aktuell 902 hessischen Vereine betreiben.

HLV-Präsident Klaus Schuder: „Mit Freude habe ich die Nachricht aufgenommen, dass wir die magische Mitgliedergrenze von 100.000 wieder geknackt haben. Das kennzeichnet die Attraktivität der Leichtathletik und deren Tradition in Hessen. Bedanken möchte ich mich bei den Vereinen und ihren Trainern, die unsere Sportart ins Land tragen. Es ist uns ein Ansporn für die Zukunft aktiv an der Weiterentwicklung der Leichtathletik in Hessen zu arbeiten. Ich bin gespannt auf die weitere Entwicklung und hoffe, dass die Corona-Zeit die Menschen eher zum Sporttreiben aktiviert und sie den Wert der eigenen Gesundheitsförderung erkennen. Der HLV bietet mit seinen über 900 Vereinen jede Menge Umsetzungsmöglichkeiten für Jung und Alt.“

Nie zuvor waren mehr Menschen in einem hessischen Sportverein aktiv. Im Verhältnis zur Bevölkerung gehört damals (1.1.2019) wie heute (1.1.2020) mehr als ein Drittel der Bürgerinnen und Bürger einem hessischen Sportverein an. Der Sport bleibt damit die größte und mitgliederstärkste Bürgerbewegung in unserem Land.

Hier gelangen Sie zum Artikel auf der LSBH-Homepage.

 


Zugehörige Dateien